Skip to main content

Matthias Welling

Collateral S1E1/2

2 min read

CollateralNetflixPoster

In der ersten Folge der Netflix/BBC Miniserie kommt es zu einem simplen Mord mit vielen Ungereimtheiten. Es werden viele Akteure eingeführt, zum Teil ohne das klar ist, wie die Personen miteinander zusammen hängen. Es wird aber nicht zu unübersichtlich.

Alles hat einen wunderbaren englischen bzw. Londoner Charme und es wird zügig aber nicht hektisch erzählt. (Wer Englisch kann, sollte es im Original gucken. Bisher war alles gut zu verstehen.) Am Ende der ersten Episode gibt es viele Fragezeichen im Kopf, aber Lust weiter zu gucken.

Die zweite Episode wandelt kleinere Fragezeichen zu Ausrufezeichen um. Die Verbindungen der einzelnen Akteure verdichten sich und es macht weiter Spaß dem Ermittlerduo (Frau & Mann) zu folgen. Der Täter wird auch gezeigt, aber das Motiv und wieso genau die Serie „Collateral“ heißt, bleibt unklar. Soweit so spannend.

Allerdings zeichnet sich in Episode 2 schon ab was die Lösung sein könnte. Ich bin gespannt ob in den Episoden 3 und 4 noch gute Wendungen kommen und ob die Spannung seitens Ermittler-und Täter-Perspektive aufrecht erhalten werden kann.

Zwischenfazit: Solide englische Krimi-Mini-Serie

Offizielle Seite von „Collateral“ bei Netflix