Skip to main content

Matthias Welling

Meine erste Fahrt mit einem elektrischen Auto

2 min read

Ich bin heute zum ersten Mal mit einem BMW i3 gefahren. (Einen Wagen von DriveNow.)

BMW i3 cockpit

Ich musste das Lenkrad relativ hoch einstellen um das Display hinter dem Lenkrad ordentlich sehen zu können.

Die Position vom Schalthebel hinter dem Lenkrad (alle üblichen Einstellungen wie bei einem Automatik-Wagen) ist ungewöhnlich, aber in Ordnung. (Den benutzte ich ja nur beim losfahren und parken.)

Der unbedarfte Elektrowagenfahrer wird von DriveNow darauf hingewiesen das das Auto keine Geräuche mach (Doh!) und bei der Anzeige von "Ready!" fahrbereit ist. Weiterhin wird darauf aufmerksam gemacht das Fußgänger und Radfahrer einen nicht kommen hören und darauf zu achten ist.

Ich habe dann natürlich direkt mal die Beschleunigung des Wagens getestet. Das ist schon beeindruckend wie so ein Wagen ohne Verzögerung und quasi linear auf 50 km/h Geschwindigkeit ist.

Was mir noch aufgefallen ist, ist das beim lösen des "Gas"-Pedals das Auto stark abbremst. (Es gehen dabei auch automatisch die Bremslichter an.) Das hat dazu geführt das ich teilweise etwas weiten Abstand hinter dem Vordermann vor der roten Ampel hatte. Das ist wahrscheinlich aber nur eine Gewöhnungssache.

Insgesamt aber ein gutes Fahrgefühl und ich bin dazu noch komplett ohne CO²-Abgase durch die Stadt gefahren. (Keine Ahnung allerdings, wie der Strom für die Ladung des Autos erzeugt wurde....)

all green

Fazit: Elektrische Autos fahren ist toll.